Piwik

Tierkremierung im Tierkrematorium - Tierbestattung Trier - CremPet

Tierkremierung

Die Tierbestattung in Form der Tierkremierung / Feuerbestattung für Tiere unterscheidet sich in zwei Varianten. So kann man bei den Tierbestattungen zwischen der:

  • Einzeleinäscherung mit Ascherückgabe wählen, bei welcher Ihr Tier einzeln zusammen mit einem Identifikationsstein kremiert wird, so dass Sie ausschließlich die komplette Asche Ihres Tieres zurück erhalten können oder der

  • Gemeinschaftseinäscherung - Hier werden mehrere Tiere zusammen kremiert und die Asche wird anonym in einem Sammelgrab beigesetzt.

 

Sammelgrab

  • Die Vorbereitung - Um jede Verwechslung auszuschließen, wird vor der Einbringung in den Verbrennungsofen dem Tier ein durch die Ofenhitze nicht zerstörbaren Stein (Schamottstein) beigelegt, auf dem die Nummer, unter der die Eintragung in das Einäscherungsbuch erfolgt ist, deutlich sichtbar eingeschlagen ist. Dieser Schamottstein gelangt später in die Aschebox um eine Identifikation der Asche sicherzustellen.

  • Der Einäscherungsprozess - Die eigentliche Einäscherungszeit hängt von der Grösse des Tieres ab und erfolgt bei circa 900 Grad Celsius. Bedingt durch die Wärmestrahlung der Feuerraumwände wird der Einäscherungsvorgang initiiert. Durch die freiwerdende Energie wird der Einäscherungsvorgang energetisch autark geführt. Die Kremation besteht aus der genauen Dosierung von Heiztemperatur und zugefügtem Sauerstoff. Diese Mischung wird mittels einer vollautomatischen Ofensteuerung gewährleistet. Nach der Einäscherung wird die abgekühlte Asche entnommen, im Urnenabfüllgerät pulverisiert und gemeinsam mit dem schon erwähnten Schamottstein in die Aschebox/Urne gefüllt.
Design by Crempet Tierbestattung Trier | Partnerseite von Schlapp Immobilien | RSS 2.0 | Sitemap